Donnerstag, 18. Juni 2015

Neuigkeiten von den Störchen

Am 5. Juni war ich wieder einmal schauen wie es den Störchen geht.
Zuerst bin ich ins Nachbardorf gefahren und habe dort geschaut. 
Von Weiten habe ich schon gesehen wie sie mit einem Elternteil im Horst stehen.

Als ich dann auf meinem Posten stand war das Elternteil ausgeflogen. 
Jetzt konnte ich sehen wie groß sie schon sind.


Am nächsten Tag habe ich dann geschaut was unsere Nachzügler machen. 
Ich dachte ja immer das wir nur ein Baby haben, aber ein Dorfbewohner der genau gegenüber wohnt
 schmunzelte und sagte ... nein es sind drei Storchenkinder. 

Hier sieht man ein Köpfchen.

Ich blieb eine ganze Weile und er plauderte aus dem Nähkästchen. 
Wie sie den Horst jedes Jahr säubern und was sich da oben so manches mal abspielt 
wenn einer der Eltern von der Futtersuche zurück kommt. 
Aber auch die traurigen Geschichten erzählte er mir, die ich hier lieber nicht erwähne.
Liebe Christa, Du wirst jetzt schmunzeln und sagen 
"Biggi, ich kann mir denken was der Herr dir erzählt hat "  

Jetzt strecken schon zwei ihre Köpfe hoch.
 Für mich war das Hochinteressant und bei den traurigen Geschichten bekam ich Gäsehaut...
 aber das ist die Natur und der Instinkt der Eltern.
Leider habe ich alle drei nicht zusammen vor die Kamera bekommen.
Der Herr meinte, dass klappt nur wenn die Eltern Futter bringen, 
dann strecken alle drei die Köpfe hoch.
Aber auch nach einer Stunde warten kam er noch nicht zurück.

Während der Altstorch sich zu den zweien runter beugt,
streckt das dritte zwischen den Beinen das Köpfchen hoch.

Vielleicht bekomme ich ja beim nächsten Fototermin alle drei zusammen vor die Kamera.

Nachschlag
Am Dienstag bin ich wieder mit Frau Sandy am Kanal spazieren gewesen
und ich schaute zum Horst des Nachbardorfes rüber.
 Da tänzelt doch einer der Jungstörche im Horst umher und macht die ersten Flügelbewegungen. 
Die andern zwei trauten sich noch nicht.

Wie heißt es so schön... wenn die Eltern aus sind, tanzen die Kinder auf dem Tisch.




Immer wieder hüpft er durch das Nest.



Ein paar Zentimeter war er schon in der Luft

Hier sieht es aus als ob er gleich los fliegen möchte und sein Geschwisterchen ihn annimiert.
 

Nein, er traut sich noch nicht, aber ich denke sehr lange wird es nicht mehr dauern.

 
Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag ...



Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Biggi,

    ich finde es klasse dass du auch nach wie vor beide Horste besuchst und immer so tolle Fotos mitbringst. Echt klasse dass wir auch immer so "nah" dran mit dabei sein dürfen (finde ich bei Christa ja auch so klasse). Da Christa ja auch schon von traurigen Erlebnissen berichtet hat kann ich mir sehr gut vorstellen was vorgefallen ist, aber wie du auch schreibst: das ist die Natur, auch wenn traurig.

    Dafür erheitern einen dann sofort wieder die ersten "Flugversuche" und Stärkungen der Muskeln. Bin ich mal gespannt wann du sie dann fliegend "erwischen" wirst.

    Danke dir dass du uns wieder so ausführlich mitgenommen hast.

    Wünsche dir ebenfalls einen schönen Donnerstag und sende herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Guten Tag Biggi
    Danke für diese so tollen Storchen Bilder!
    Ein schöner neuer Tag wünscht dir heute Bea
    tagesverlauf.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Biggi,
    ach was hast du für wunderschöne Bilder uns mitgebracht von den Störchen. Was du mit dem traurigen meinst, weiß ich von Christa und habe davon auch gelesen. Was will man machen, das ist die Natur. Deine Störche entwickeln sich wirklich recht gut. Sicher wirst du bald wieder einmal dahin fahren und uns neue Bilder mitbringen. Ich freu mich schon darauf.

    Einen schönen Tag wünscht dir
    Paula

    PS bei uns ist pünktlich der Regen eingetroffen

    AntwortenLöschen
  4. Schön, deine Storchendokumentation. Es ist einfach wunderbar, wie diese Vögel beobachtet werden können.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Biggi,
    Schöne Serie von Fotografien der Störche.
    Wow, was sie schon groß geworden, nur ein wenig, und dann sind sie weg fliegen.
    Mit freundlichen Grüßen, Irma

    AntwortenLöschen
  6. ...schön hast du das beobachtet, liebe Biggi,
    und mit der Kamera festgehalten...so kann auch ich mich daran erfreuen, denn bei uns direkt gibt es leider keine Störche,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Biggi,
    du weißt wie ich Störche gerne anschaue. Vor paar tagen haben wir auch einen Horst beobachtet. Die kleinen sind so putzig. Ich könnte da auch einen Stuhl hinstellen und stundenlang einfach nur schauen. Schöne Bilder hast du gemacht, der blaue Himmel passt ach so gut dazu.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Biggi
    ach wie schön doch drei Storchenkinder und ich musste so lachen wenn die Eltern aus dem Haus sind tanzen die Kinder auf den tischen herum da smachen die drei auch!
    Tolle Aufnahmen dnake fürs zeigen ich freu mich immer sie zu sehen.
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  9. Einfach super wie schön Du die Störche beobachten kannst und immer tolle Fotos mitbringst.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Biggi,
    das ist ein wunderschöner Post und herrliche Aufnahmen. Ich habe neulich eine sehr interessante Storchenausstellung bei uns in der Stadt besucht, über die ich auch in meinem Blog berichtet habe ("Meister Adebar").
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  11. ich habe mich auch über die vielen schönen Storchenbilder gefreut :-)
    und deine Aufnahmen sind echt klasse.
    Bei den traurigen Geschichten habe ich auch gleich an Christas Info gedacht.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  12. Wow , liebe Biggi , tolle Bilder hast du gemacht . Das dauert bestimmt nicht mehr lange , dann fliegen die Kleinen auch los . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  13. Biggi, du Liebe,
    da machst du Christa ja Konkurrenz. Herrlich deine Fotos und die tollen
    Beschreibungen. Leider gibt es auch bei den Störchen traurige Ereignisse.
    So ist das Leben - und die Natur allemal.
    Einen angenehmen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Irmi,
      ich Konkurrenz für die liebe Christa... oh nein. Christa hat da ganz andere Mögllichkeiten, da beneide ich sie manches mal. Ich bin schon froh wenn ich von weiten zuschauen und mit meinem 300 Objektiv ein paar schöne Fotos machen kann.

      Liebe Grüße
      Biggi

      Löschen
    2. Nee, neee, hier gibt es keine Konkurrenz, sondern einfach ein Miteinander und ich freue mich riesig, liebe Biggi, dass du uns deine Storchenfamilien hier zeigst und was sich rund um sie abspielt. :-)

      LG Christa

      Löschen
  14. FAST flugtauglich..noch ein kräftiger Windstoß unter die Flügel und es geht los.
    DANKE für diese Serie Biggi
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Biggi,
    ganz toll hast du das alles mit der Kamera festgehalten! Schade, das du uns nicht verraten hast, was die böse Storcheneltern da manchmal treiben?
    Hast du Lust auf einen kleinen Spaziergang? Klick
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Biggi,

    was für eine tolle Storchengeschichte aus dem Nest im Nachbardorf und auch von euren Nachzüglern. :-)

    Einer von den Kleinen ist immer am weitesten in seiner Entwicklung und traut sich zuerst, die Hüpfer auf dem Nest zu machen und dieser hier macht das schon ganz großartig, aber die anderen werden es ihm bald nachmachen. :-)

    Was der Herr dir da erzählte, ich kann es mir sehr gut vorstellen. So ist die Natur halt.

    Deine Fotoreihe ist wirklich großartig und ich hoffe, wir bekommen bald wieder etwas von den Störchen bei euch zu sehen.:-)
    Also.....Frau Reporterin....dran bleiben, heißt die Devise. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir Zeit genommen hast um mich zu besuchen.
Ganz lieben Dank für Deinen netten Kommentar, ich freue mich sehr darüber.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...