Samstag, 23. April 2016

Ich trau mich nicht . . .

Heute vor vier Wochen mussten wir Frau Sandy über die Regenbogenbrücke gehen lassen.
Es tut immer noch sehr weh ...
 ... ich zünde immer noch jeden Tag die Kerze an ihrem Grab an
... auf dem Esstisch steht ein Foto von ihr und auch davor steht eine angezündete Kerze.



❀❁❀❁

Für Euch und für die liebe Nova habe ich ein paar Fotos die ich im Februar gemacht hatte,
ich musste damals so schmunzeln als Kater Felix vor Frau Sandy saß
und nicht weiter gehen wollte/konnte.


Na Kater Felix was ist los, warum sitzt du da so betröppelt?
 Ich kann nicht vorbei?
 Warum denn nicht?


 Frau Sandy hat sich mitten im Weg gelegt!
 Dann geh doch ganz vorsichtig vorbei! 


Wenn du meinst, ich versuchs mal. 


Geht nicht ...


Ach Kater Felix... stell dich nicht so an.
Ok, ich versuch es noch mal ... 


Frauchen,  Frau Sandy schaut mich dann immer an ...
... ich versuch es später noch mal.


Eine Gefahr war Frau Sandy NIE, im Gegenteil... sie war viel zu lieb und das merkte man nach kurzer Zeit auch.
Sie hat zwar gebellt wenn jemand an der Haustür geklingelt hat, ein Fremder oder der Postbote das Grundstück betrat,
aber nach kurzem ansprechen und einmal über den Kopf gekrault, war sie der bester Freund.
Sie sollte auch nie ein richtiger Wachhund werden, sie sollte nur "Bescheid" sagen und das hat sie ganz toll gemacht.
 



Wie jeden Samstag gibt es bei Nova noch mehr schöne "Zitate im Bild" zu sehen, 
schaut doch mal vorbei.


❀❁❀❁


Ich wünsche ich Euch allen ein schönes Wochenende ...



Kommentare:

  1. Kann ich gut verstehen liebe Biggi, auch bei mir hat es sehr lange bei den Aussenkatzen gedauert, vorallem bei Don den ich in meinem Arm einschläfern lassen musste. Da hatte ich die Woche beim Besuch erst wieder Tränen in den Augen, denn eine andere Frau musste es auch machen lassen. Es tut immer weh und geht nie vorbei aber irgenwann denkst du mehr an die schönen gemeinsamen Stunden. So wie es Frau Sandy auch haben möchte.

    ...und so wie du deine schöne Geschichte gezeigt hast, hat es mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Eine schöne Erinnerung an Frau Sandy, die ich zwar nur von hier kannte aber dennoch auch mir schon ans Herz gewachsen ist. Gehörte einfach dazu.

    Ich wünsche dir liebe Biggi ein wunderschönes Wochenende und danke dir auch vielmals für das schöne Zitat im Bild. Absolut wahre Worte die du in ein zauberhaftes Bild mit eingebracht hast.


    Herzliche Grüsse und lass dich drücken

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt kommt bei mir das Wässerchen in die Augen... liebe Biggi, das Gefühl der Trauer kennen wir gut, nachdem unser Chow-Chow ging, gehen musste. Die Erinnerungen bleiben. Wie in meinem Gedicht:
    Es ist die reine Liebe ohne Bedingungen zu Dir,
    die die gemeinsamen Stunden vergoldet dieses Tier.

    Die Bilder von Sandy sind herzergreifend. Die Worte von Jean Paul wundervoll.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  3. Freunde vergisst man NIE Biggi
    LG zum Wochenende vom katerchen

    AntwortenLöschen
  4. Sich zu trennen von einem Hausgenossen ist so schwer ,ich kenne das. Es dauert jund man hört immer das Tapsen.
    Dein Zitat ist wohl wahr, Mut gehört immer im Leben dazu.Wie glücklich ist man, wenn Angst überwunden wurde.
    Meine Hunde gehen auch immer vorsichtig aneinander vorbei, das Bild kenne ich.
    Herzlichste Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Biggi,

    was für in schönes Bild der Beiden mit einem wirklich wundervollen Zitat.
    Es ist ganz normal wenn du noch sehr traurig bist. Es ist auch wichtig das nicht zu verdrängen.
    Ein toller Post von Frau Sandy und dem Felix.

    Alles Liebe
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Du hast eine tolle Bildergeschichte zusammengestellt. Und dein Zitat passt top zum Bild.
    Deine Trauer um eure Frau Sandy verstehe ich und wünsche dir Trost.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Biggi,

    ein schöner Spruch, den sollte man sich immer vor Augen halten.
    Deine kleine Geschichte ist sehr schön. Eben schöne Erinnerungen an Sandy.
    Sie war für euch ein Familien Mitglied, da ist es natürlich, das du immer noch traurig bist.

    Hab ein feines Wochenende, mit ganz lieben Grüßen
    Paula

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Biggi
    jetzt ist sie im Himmel und ihr kranker Körper erlöst!So ist sie mit dir in der Seele verbunden für immer!
    Eine schöne Erinnerung von Sandy und Kater Felix!
    Der Spruch ist so schön den kann so oft benutzen!
    Die Traurigkeit gehört dazu sie war eine innige Familienmitglied!
    Liebe Umarmung Elke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Biggi,
    ich habe heute zwar Pause, aber auf diesen gefühlvollen,
    liebevollen Post muss ich einfach schreiben. Ihr geht
    es gut, da wo sie ist. Und ihr behaltet sie immer in euren
    Herzen. Sie hat ein tolles Leben bei euch verlebt. Und sie
    hat es euch gedankt.
    Liebe Grüsse
    Irmi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Biggi
    ich habe ja auch am Wasser gebaut und die Tränen kullern schon......
    Deinen Beitrag mit diesem wunderschönen Zitat und den lieben Bildern, finde ich sooo berührend.
    Ich habe das Bild von Duffy damals, als Hintergrundbild in meinem PC gespeichert und jeden Tag war ich auf's Neue betrübt, bis Joy kam (1-1/2 Jahre später).
    Lass die Trauer zu, schliesslich war Sandy ein Familienmitglied.
    Ich wünsche Dir (trotzdem) ein angenehmes Wochenende und schicke Dir mitfühlende Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  11. Vier Wochen sind da auch gar keine Zeit, es dauert sehr lange bis man so einen Abschied verarbeitet hat. Ganz tolle Fotos und Dein Zitat ist wunderbar.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Biggi,
    schon ein Monat?
    Wahnsinnig schnell vergeht die Zeit.
    Aber dem Felix ging es auch schon sehr schlecht. Wer dachte, daß er noch länger lebt?
    Ich glaube, du hast früher öfter schon gesagt, wenn ihr keine Tiere mehr habt, werdet ihr endlich mal reisen können. Ich weiß, es klingt jetzt so grob, aber vielleicht bringt das Schlimme auch was Gutes mit sich?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Man hat sie im Herzen immer bei sich und irgendwann tun die Erinnerungen nicht mehr weh und man kann lächeln über all die Späße,die sie gemacht haben, unsre geliebten tierischen Freunde.
    ♥LG

    AntwortenLöschen
  14. Sie sind uns so nah im Herzen - deswegen schmerzt es auch so sehr. Du hast eine schöne Zusammenfassung von Bild und Wort gemacht. Alles Liebe für Dich und auch jetzt in der Trauer schon viele schöne Erinnerungen wünscht Dir, Liz

    AntwortenLöschen
  15. Wie geht es Felix??

    Es wird Zeit brauchen, liebe Biggi ...

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Ich kann es verstehen, dass du immer noch traurig bist.
    Schön, deine Bilderserie mit dem Zitat.
    Grüße von
    Gabi

    AntwortenLöschen
  17. Vier Wochen ist es nun schon her?! Wahnsinn, wie die Zeit vergeht. Aber die Traurigkeit bleibt doch im Herzen, denn Frau Sandy war ein Familienmitglied für Euch.
    Die Fotos sind echt süß und ich kann mir gut vorstellen, dass Kater Felix nicht einfach so an Frau Sandy vorbei marschieren wollte. Obwohl er doch sicherlich ihre Gutmütigkeit kannte. Aber Katzen sind eben auch manchmal kleine "Angsthasen"
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  18. ach Biggi - in deinem post steckt so viel Gefühl drin.
    Abschiednehmen braucht seine Zeit ... und Frau Sandy bleibt im Herzen.
    Ich finde es sehr schön deine Gedanken zu lesen - und die Bilder zu sehen.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Biggi, die Liebe bleibt und man findet sie in jedem Wort deines Posts wieder. Frau Sandy muss wirklich ein ganz besonderes Familienmitglied gewesen sein und vielleicht wollte Kater Felix einfach nicht stören.
    Deinem Spruch kann ich nur zustimmen und finde ihn prima.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir Zeit genommen hast um mich zu besuchen.
Ganz lieben Dank für Deinen netten Kommentar, ich freue mich sehr darüber.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...