Lanzarote Teil 1

LAGOMAR

Das Lagomar ist das ehemalige Wohnhaus des Schauspielers Omar Sharif auf Lanzarote.
Das Wohnhaus steht in Nazaret, der Gemeinde Teqiuse.

Es wurde in einem Felsen gebaut und
am höchsten Punkt hat man einen wundervollen Blick über Arrecife.


Auf dem Anwesen gibt es einen künstlich angelegten See, eine Bar, ein Restaurant
und ein Aloe-Vera und Andenken Shop.


Die Idee stammte von César Manrique und gebaut hat es Jesùs Soto.
In den frühen 70er Jahren kaufte der Schauspieler dieses "Wohnkunstwerk".



Wie lange es in seinem Besitz war ist unklar, aber sicher ist, dass er es bei einem Bridge-Spiel verloren hat.


Diese Location kann man auch für private Feste buchen und es gibt sogar 2 Apartments zu vermieten.



Heute befindet es sich in privater Hand und ist ein beliebtes Ausflugsziel.





Die Höhlenbar
Sie ist täglich ab 18:30 für Besucher geöffnet.




Das Museum verschafft den Besuchern einen kleinen Einblick in seine privaten Räume.

 Die Küche

 Das Bad

 Das Schlafzimmer

Das Wohnzimmer

Der Spieltisch
An diesem Tisch hat er wohl sein Wohnhaus verspielt.

Nachtrag:
Omar Sharif war viele Jahre professioneller Bridge Spieler, er hatte sein eigenes Bridge Team und wurde 1973 Weltmeister.
Die Spielerei soll ihn bis an den Rand des Ruins gebracht haben. Allein bis 1982 verlor er mind. zehn Millionen Dollar beim Roulette.







Hast Du vielleicht meine letzten Reiseberichte verpasst?
Dann schau doch mal vorbei, ich würde mich freuen.

Reisebericht Gran Canaria Fuerteventura




Nun wünsche ich euch allen einen schönen Dienstag ...
Alles Liebe und Gute 


Kommentare

  1. Einfach nur klasse, und ich kann mir Omar dort auch sehr gut vorstellen. Das passte wirklich zu ihm. Zu blöde dass er sich auf solch ein Spiel eingelassen hat bzw. es einfach so in den "Topf" getan hat. Persönlich kann ich sowas nicht verstehen und grenzt für mich schon an Spielsucht oder er hatte dort keinen Bezug mehr zu.

    Auf jeden Fall würde ich mir das auch anschauen wenn ich vor Ort wäre. Wäre schon ein Muss, somit danke dir dass du uns so toll bebildert mitgenommen hast.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin liebe Nova,
      Omar Sharif war viele Jahre professioneller Bridge-Spieler, nahm an Turnieren teil und verlor viel Geld an den Roulette-Tischen diverser internationaler Casinos. Seine Spielsucht hatte ihn zeitlebens ein Vermögen gekostet.
      Liebe Grüße
      Biggi

      Löschen
  2. Liebe Biggi,

    das ist ja ein Traum. Ich bin hin und weg. Ich freue mich, das du da warst und uns diese wunderbaren Bilder nun zeigen kannst. Da hätte ich auch am Tag vorher eine Pille genommen, damit ich diese vielen Treppen steigen kann. So einen Traum sieht man so schnell nicht wieder. Ein Wahnsinn was sie da errichtet haben.
    Omar Sharif kenne ich nur aus den Filmen, ein toller Mann. Seine Filme habe ich gerne gesehen.

    Ich schicke dir viele liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  3. Irgendwie schön und auch traurig zugleich, dass er sein Haus dann wieder durch Spielsucht verloren hat. Schön auch, dass wir nun bei dir einen Einblick in seine Privaträume bekommen und auf der anderen Seite auch ein komischer Beigeschmack, da "Promis" immer versuchen ihr Privatleben geheim zu halten.
    Lustig ist es auch etwas, wenn ich in Zukunft behaupten kann, dass unser Whirlpool wenigstens viermal größer ist als der von O. Sharif :))))
    Auf jeden Fall hast du sehr schöne und interessante Bilder mitgebracht.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Biggi,
    hier waren wir nicht, allerdings am Anfang konnte deine Bilder nict auseinander halten von dem Ort, wo wir waren, in Cesar Manriques Haus (oder Fundation). Sehr ähnlich schauen sie aus.
    Ich bin beeindruckt von dieser Bauweise. Wie auch von Gaudi und Hundertwasser, bin ich auch von Manrique ein Fan.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Biggi,
    irgendwie ist es schön, diesen Ort und auch die Räume anzusehen, aber ich muss Dir etwas gestehen: Ich möchte darin nicht leben. Es strahlt mir alles zu wenig Wärme aus, um sich wirklich wohlzufühlen. Aber besichtigen würde ich diesen Ort auf jeden Fall.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Biggi,

    schön, dass du uns mit zu diesem Ort heute nimmst.

    Auf Lanzarote war ich nur einmal ganz kurz, Zwischenstopp, weil unser Flieger wegen Gegenwind nicht genügend Treibstoff hatte und eben zwischenlanden musste.

    "Wohnkunstwerk", das ist der richtige Ausdruck für dieses riesige Anwesen.
    Heute dient es wohl lediglich noch als Touristenattraktion, aber ich finde, man sollte wirklich gesehen haben.

    Ich wusste gar nicht, dass Omar Sharif auch mal Bridge Weltmeister war. Wieder etwas gelernt.

    Man kann sich dort auch ein Appartment mieten, wie ich mal recheriert habe. Wem es gefällt, warum nicht?

    Auf jeden Fall ist der Ausblick von dort grandios und es gibt Fotomotive in Hülle und Fülle. :-)
    Deine mitgebrachten Fotos sind toll!

    Liebe Grüße und dir einen schönen Abend
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Ich bedanke mich auch wieder für die vielen schönen Bilder und Infos. Dieses weiße Gebäude sieht schon beeindruckend aus. Da hat Omar Sharif in einem Paradies gelebt. Hm - und die Spielsucht scheint zu einer der ganz üblen Suchtformen zu gehören. Irgendwie tragisch.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  8. Oh wow, liebe Biggi,
    das ist zwar ein ziemlich ungewöhnliches Wohnhaus und vermutlich nicht jedermans Sache, aber ich könnte mir ein Leben darin auch ganz gut vorstellen. Die Strukturen und Formen wirken alle sehr natürlich und der Kontrast von hellen Materialien zu dem dunklen Naturstein, das hat schon was - mal ganz abgesehen von all dem Luxus, den das Anwesen bietet. Wer auch immer das Haus beim Bridge gewonnen hat, wird wohl viel Freude damit gehabt haben ;-)
    Herzliche Rostrosengrüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/01/anl-25-3-neue-herausforderungen-bei-anl.html

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ein sehr interessanter Bau, ein wirkliches Wohnkunstwerk wie du schreibst. Wunderbar, dass du fotografieren konntest und uns so mit auf die Tour genommen hast. Vielen Dank.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön, jetzt überlege ich mir, warum ich Omar nicht geheiratet habe :-)). Er war lange lange Zeit mein heimlicher Freund. Er wußte es nur nicht.

    Aber gut ich mochte ihn seit ich Lawrence von Arabien und Dr. Schiwago gesehen habe. Den letzteren Film habe ich 8 mal wegen Omar angeschaut.

    Er war nun mal ein Lebemann und ein Orientale. Er mochte Bauchtanz und Ulaya Gadalla, die ich durch ihn kennengelernt habe. Ihn natürlich persönlich aber Ulaya bei ihr habe ich in München einige Kurse besucht.

    Das war ein tolles Erlebnis.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Biggi,
    letztes Jahr auf Lanzarote habe ich dieses fantastische Anwesen auch besucht. Danke für die feinen Erinnerungsbilder.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Biggi,
    was für ein Wohntraum, das meiste würde mir auch gefallen. Wie man so viel Geld verspielen kann, wird mir immer ein Rätsel bleiben, das ist nichts für mich.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Sigi

    AntwortenLöschen
  13. Ich danke Dir für diesen Einblick. Mannoamann, wie kann man nur sein Haus verspielen?
    Das Wohnzimmer träfe jetzt nicht gerade meinen Geschmack ab sonst ist die Immobilie doch traumhaft schön?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

BITTE BEACHTE DIESEN HINWEIS

Danke, dass Du Dir Zeit genommen hast um mich zu besuchen.
Ganz lieben Dank für Deinen netten Kommentar, ich freue mich sehr darüber.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google: https://policies.google.com/privacy?hl=de