Dienstag, 14. Oktober 2014

Frech war sie ...

Darf ich vorstellen... unsere Heidschnucken aus unserem Dorf.
Heidschnucken sind eine höchst genügsame Schafrasse, 
die hervorragend mit den kargen "drögen" Böden in der Heide zurechtkommen.
 
Der Name "Heidschnucke" ist zusammengesetzt aus dem Wort "Heide" und "schnucken", 
was so viel bedeutet wie schnökern "naschen". Naschen deshalb, weil die Schnucke die Abwechslung liebt 
und Heidekraut, Gras und Wildkräuter gern verspeist.

Einmal lächeln bitte... na gut lächeln kannst du nicht,
aber trotzdem hast du ein schönes Gesicht.
 Na was soll denn das?
Jetzt hab ich euch vorgestellt und zum Dank streckt du mir die Zunge raus.

Einen schönen Dienstag wünscht Euch ... 


Kommentare:

  1. ist doch gut mal MIT LECKER..Grinsen kann nicht jeder

    LG in den Tag vom katerchen der sich auch HEUTE nicht grinsen wird..der Zahnarzt wird mich gleich ärgern.

    AntwortenLöschen
  2. Sind es diese, die nur so klein wachsen? Freunden von uns haben paar davon, aber ich nenne sie immer nur "Minischafe" :-) Die schauen hier ähnlich aus. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Flögi,
      nein Minischafe sind das nicht.
      Sie haben eine Schulterhöhe von ca. 50 bis 60 cm, kommen auf ein Gewicht von ca. 50kg und haben eine Lebenserwartung von ca. 15 Jahren

      Liebe Grüße
      Biggi

      Löschen
    2. OK, danke. Mini nenne nur ich sie, da sie viel kleiner sind, als die anderen (die ich meine).
      Hier findest du bei mir Eintrag darüber: http://reistdiemaus.blogspot.de/2014/08/schafe.html
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. ich liebe sie diese Heidschnucke, tolle Aufnahmen ach und die wollte nur tschüssi sagen bekam aber ihr Mual nicht richtig auf *ggg*
    Liebe Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. hallo biggi,

    uuaaahhhh, mein mann hat immer heidschnucke zu mir gesagt, wahrscheinlich weil ich auch so poppelig und wohlig war.
    schicke ohrringe hat dein heidschnuckele. so hat er immer zu mir gesagt und jetzt ist es mir wieder bewußt geworden.
    mit lieben wetterhexischen und heidschnuckeligen grüßen
    Eva

    AntwortenLöschen
  5. Ja, ja, liebe Biggi, so kann's gehen. Ganz tolle Aufnahmen hast Du gemacht. Auf dem letzten Bild sieht das aus, als ob die Heidschnucke ein Fell umgelegt hat.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Was für schöne Heidschnucken-Fotos, liebe Biggi. Ja, lustig sieht es aus, dein freches Model. Aber auch lieb. Und auf dem letzten Foto sieht es aus, als hätte sie eine Decke drüber ... hihi.

    Danke für diese schöne Foto-Story. Ich mag sowas sehr!!!

    Ein lieber Nachtgruß
    von der Waldameise

    AntwortenLöschen
  7. Uhi , die Schucke hat aber einen hypnotisierenden Blick . Zunge rausstrecken gilt nicht , lach . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  8. *lacht*...das ist ja klasse!! Haste sie aber genau im richtigen Moment erwischt. Toll auch das zweite Foto der Heidschnucke. Ist echt ne Süsse und super gelungen.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  9. Der fesche Herr hat sicher gar nicht mitbekommen wie nett du über ihn sprichst, liebe Biggi. Der hört doch gerade den „Anton aus Tirol“ über seine gelben Ohrstöpsel *lach*.
    Ich freue mich immer wenn ich Schafherden begegne. Finde es ist immer ein malerischer Anblick. Hat so was von „heile Welt“.

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir Zeit genommen hast um mich zu besuchen.
Ganz lieben Dank für Deinen netten Kommentar, ich freue mich sehr darüber.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...