Donnerstag, 19. März 2015

Guckloch . . . ein Blick in meine Vergangenheit . . .

Mein Papa und sein Hobby. In diesem Schuppen zog er sich immer zurück und schnitzte.
Oft habe ich ihm dabei zugesehen und bewundert.
Das Foto stammt aus dem Sommer 1984. Das kleine Mädchen in der Zinkwanne ist meine zweite Tochter Doreen.
Aber auch ich habe schon in ihr gebadet.


 Schnitzen war seine große Leidenschaft.
Er schnitzte Schiffe, Kerzenständer, Nussknacker, Wandteller, Schalen und auch Vögel.
Den Kerzenständer und Nussknacker hatte ich euch schon in der Adventszeit hier gezeigt.

Der rote Löwe, erbaut 1597 in Holland, Maßstab 1:60

Hier ein paar Details vom Schiff 
Oh je, beim fotografieren habe ich festgestellt das es schon wieder Zeit wäre es zu putzen.
 Da es so empfindlich und auch sehr schwierig ist zu putzen, mache ich es nur einmal im Jahr. 
Ich kann nicht mehr genau sagen wie lange er an einem Schiff gearbeitet hat, 
aber jeden Abend... mindestens ein halbes Jahr lang. 

Dieses Buch war seine Vorlage ...



Er hat alles, aber auch wirklich alles... mit der Hand geschnitzt (die Segel und Fahnen waren aus Bettlaken)


Vier Segelschiffe hat er gebaut, zwei mal den "roten Löwen" und zwei mal "das Wappen von Hamburg "
Meine Eltern hatten eins, meine Schwester und meine beiden Kinder.
Ich habe nach dem Tod meiner Eltern ihr Schiff bekommen (sein erstes Schiff).

Diese Zeichnung zeigt wie man die Seile verarbeitet. 

 Kraniche und Flamingos


Und auch ein Weinfass, mit Tisch und drei Gläser hat er geschnitzt. 

Auf der einen Seite das Wappen von Rathenow und auf der anderen Seite eine Weinrebe.

Diese Schätze sind für mich unbezahlbar und ich werde sie immer als Erinnerung behalten.



Möchtet Ihr noch ein bisschen in der Vergangenheit stöbern? 
Dann schaut doch mal bei der lieben Heidi vorbei.




Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag ...


Kommentare:

  1. Meinen Mund offen stehen bin ich sprachlos, boa, dieses Schiff, das ist ja wohl der Wahnsinn^^ Was für ein Schmuckstück, aber auch die anderen Schnitzerein gefallen mir sehr gut. Kein Wunder dass sie für dich unbezahlbar sind, wären sie auch für mich. Bei dem Schiff hätte ich mir allerdings nicht schon überlegt eine Art Haube herzustellen, gerade wegen dem Staub :-( Das ist ja nicht nur viel Arbeit sondern ich hätte dabei jedes Mal Schiss was zu beschädigen.

    Allesamt tolle Erinnerungen und deinen Daddy wird es sicherlich heute noch freuen dass du bzw. ihr es so in Ehren haltet.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag und sende liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Biggi,
    was für ein Prachtstück das Schiff...dein Papa ist ja ein Künstler.
    Die Flamingos wirken so lebhaft...einfach toll.
    Könnte man dem Schiff nicht mit eine Glasabdeckung behelfen nicht staubig zu werden?
    Dein Töchterlein in der Badewanne ist süss...und wenn man dich früher darin vorstellt...könnte es in etwa auch so ausgesehen haben. Wir hatten Zuhause auch noch solch einen Zuber als es noch keine Dusche in der Wohnung gab. Jeden Samstag am späten Nachmittag mussten ich und meine Schwester darin baden. :-)

    Herzlichst
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Erinnerungen. Und das erste Bild ist ja ein richtiger Schatz - mit Zinkbadewannenwonneproppen, herrlich!
    Jaja, in so einer Wanne hab ich auch gehockt ;-)
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin sprachlos. Erinnerungsstücke sind ja eigentlich immer wertvoll (oder sollten es zumindest sein), aber was Du hier zeigst, ist einfach unglaublich. Alles mit der Hand geschnitzt? Die ganzen Einzelteile vom Schiff und die Flamingos ... *sprachlos staun*

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Da hatte Dein Papa ein schönes Hobby. Er hat ja richtige Meisterwerke und vor allen Dingen tolle Erinnerungsstücke geschaffen, die man einfach in Ehren halten muss.
    Übrigens, eine solche Zinkbadewanne hatte mein Opa auch, darin hat damals sein Hund gebadet,- ich vermutlich auch. Leider habe ich kein Foto davon.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Wow, was für ein Schiff!
    Da hätte ich jetzt gedacht, das ist irgend ein Bausatz, aber nein, dein Vater hat jedes einzelne Teilchen selber hergestellt?
    Das ist fantastisch, ich zieh den Hut vor deinem Vater (das ist auch so ein alter Ausdruck), der verstand sein Hobby!
    Erstaunlich auch, welch´ großartige Schiffe das in echt gewesen sein müssen, ich glaube diese Fregatten könnte heute niemand mehr in Originalgröße bauen! Bewundert habe ich schon immer die Männer, die bei starker See auch noch in die Wanden oder gar in den Mastkorb kletterten! Ja, beim Anblick dieses imposanten Schiffes gerät man ins Träumen!
    Die Vögel-Figuren sind sehr elegant und glatt gearbeitet, die Maserung des Holzes kommt gut zur Geltung.
    Am liebsten würde ich jetzt, ganz kurz einmal, über so einen schön geschwungenen Flamingo- oder Kranichhals streichen!
    Das Faßbauer-Handwerk ist ja wieder ein ganz eigenes, aber von diesem hat dein Vater anscheinend auch viel verstanden.
    Ich muss sagen, er war wirklich ein großer Künstler!
    Das Foto ist ebenfalls super, ich muß mal nachschauen, irgendwo gab es in meiner Fotosammlung doch auch ein Bild von mir mit Zinkwanne....
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  7. ...was für wundervolle Arbeiten, liebe Biggi,
    und diese winzigen Details am Schiff, das ist großartig...schön, dass du diese Erinnerungen hast und in Ehren hälst...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Das Schiff ist unglaublich! Ich kann es nie verstehen, wie manche so Handgeschicklichkeit und auch Geduld haben so kleine Details zu bearbeiten. Es musste ewig dauern so ein Schiff fertig zu bauen. Und das Putzen kann ich mir vorstellen...besser gesagt, ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es überhaupt möglich ist. Die Holzvögel gefallen mir sehr gut.
    Mein Opa hat auch so ein Hobby gehabt, er hat aber mit Kupfer und Messing gearbeitet und wundervolle Sachen gemacht, Windmühlen, wo die Räder ein Uhrwerk getrieben hat, auch Tierfiguren....einmal fotografiere ich sie auch für den Blog, wenn ich bei meiner Mutter bin.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Da hatte dein Papa ein wirklich tolles Hobby, liebe Biggi und ich freue mich, dass du uns seine tollen Werke hier heute vorgestellt hast.
    Das Weinfass mit den Gläsern war bestimmt viel Arbeit, aber mit all den Schnitzereien sieht es wirklich toll aus. Auf jeden Fall sind das alles wunderschöne Erinnerungen an deinen Papa.

    Das alte Foto ist natürlich ein richiges Kleinod und ich habe früher auch in solchen Zinkwannen gebadet. :-)

    Liebe sonnige Grüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Biggi,
    das war wirklich ein tolles Hobby.
    Ich kann mir vorstellen, dass du diese Schätze hütest
    wie deinen Augapfel. Sie sind wirklich unbezahlbar.
    Das alte Foto ist wunderschön. Ich erinner mich, dass
    ich früher auch in einer solche Wanne gebadet habe.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  11. dein Vater war wirklich ein echter Künstler.
    Das Schiff ist ein richtiges Kunstwerk. Für mich unvorstellbar, wie man so etwas schnitzen und bauen kann.
    Die Kraniche, Flamingos und das Fass sind auch ganz toll.
    Ja - das sind unbezahlbare Schätze Biggi.
    An eine Zinkbadewanne kann ich mich auch noch erinnern ;-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  12. Das sind richtig schöne Kunstwerke .. die würde ich auch in ehren halten ...

    ...so eine Zinkwanne haben meine Eltern auch noch ...Ich, meine Kinder, Nichten Neffen ect. haben da schon drin gebadet und sie kommt jeden Sommer raus

    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
  13. ein Künstler.. Hut ab vor diesem KÖNNEN Biggi
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  14. Oh, sind das schöne Erinnerungen und Andenken. Dein Papa hat meine ungeteilte Bewunderung.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  15. Mit hat es jetzt glatt die Sprache verschlagen. Sooo viele keine Details am Schiff. Einfach irre! Dein Vater war ein richtig guter Künstler.
    Solche Schätze sind, wie du sagst, einfach unbezahlbar. Wie schön, daß du sie uns hier zeigst. Danke dafür.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir Zeit genommen hast um mich zu besuchen.
Ganz lieben Dank für Deinen netten Kommentar, ich freue mich sehr darüber.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...