Donnerstag, 12. November 2015

Spaziergang mit ein bisschen Aufregung . . .

Im Wandel der Zeit 12x1 Motiv November 2015

Heute zeige ich Euch das vorletzte Bild von "meiner" Brücke.
Nur noch einmal, dann ist das Jahr schon wieder rum... unglaublich wie schnell die Zeit vergeht.




Einmal über den Kanal geschaut
Weit und breit ist mein Freund der Angler mit seinem Hund nicht zu sehen.

Dann hörte ich immer zu ein ... "määh"
Zuerst dachte ich mir nix dabei... ist ja bei uns im Dorf und Umgebung normal.
Aber es hörte nicht auf, das kam mir komisch vor.
Ich ging in Richtung Heidschnucken, die am Kanal weiden. Oh je was muss ich da sehen.
Da hat sich eine Heidschucke im Netz verfangen und kam nicht wieder raus.
Die anderen "Kumpels" schauten schon hilflos zu ihr rüber.
Jetzt konnte ich nicht weiter spazieren gehen.
Als erstes habe ich den Schäfer anrufen... nicht erreichbar.
Vorsichtshalber habe ich ihm auf die Mailbox gesprochen.
Dann bin ich zum Tierarzt, der hat 200m weiter sein Grundstück... keiner da.
Ich hab ihn angerufen... er sei erst in einer Stunde wieder zurück.
Tja was mache ich nun, ich kann doch das Tier nicht seinem Schicksal überlassen.


Mir fiel ein das am Kanal eine sehr nette Familie wohnt, dort habe ich geklingelt.
Zum Glück war die junge Frau Zuhause.
Sie kannte die Telefonnr. der Frau des Schäfers und deren Sohn.
Also rief sie schnell an und nach zwanzig Minuten war der Sohn da und befreite die Heidschnucke.
Wenn keiner gekommen wäre, hätte die junge Frau eine Zange geholt und
wir wären über den Zaun gehüpft und hätten das Schaf gerettet.
(wenn es um Tiere geht, kenne ich ja nichts)
Aber es ist ja noch mal alles gut gegangen ... Ende gut alles gut ...

 Und ich konnte beruhigt meinen Spaziergang fortsetzen.
 


Hier blühen sogar noch Gänseblümchen und Löwenzahn

Ein leeres Nest,
wenn es die Herbststürme überlebt, ziehen vielleicht im nächsten Frühjahr wieder kleine Piepmätze ein.


Frau Sandy wartet wie immer ... auf Frauchen


Zum Glück ist bei diesen Schafen alles in Ordnung.

Hier noch einmal die Brücke von der anderen Seite 
So Frau Sandy, das reicht aber für heute, wir hatten genug Aufregung.
Ab nach Hause, Kater Felix wartet schon, du bekommst ein großes Leckerli und ich habe Lust auf eine Tasse Kaffee.

♥ ♥ ♥

 Wieder Zuhause angekommen, habe ich noch ein paar Blümchen im Garten entdeckt.



  Alle Fotos habe ich um ca. 12 Uhr, am 09.11.2015 aufgenommen.
Nun bin ich auf den Dezember gespannt.

♥ ♥ ♥

Hier noch einmal alle Monate zum vergleichen






Wenn Ihr noch mehr schöne Bilder "Im Wandel der Zeit" sehen wollt,
dann schaut doch bei der lieben Christa vorbei.
 


Ich wünsche Euch allen einen schönen Donnerstag ...

Kommentare:

  1. Hola liebe Biggi,

    an euren Anglerfreund mit Hund habe ich auch wieder sofort gedacht. Dem war es wohl zu windig (schaut zumindest so aus) oder die Fische wollten nicht beissen. Zumindest hatte die Heidschnucken ja viel Glück dass ihr gekommen seid, und auch gleich reagiert habt. Wäre mir allerdings nicht anders gegangen, und wenn ich dann die Polizei gerufen hätte. Sowas geht ja mal gar nicht, wer weiß was sonst noch passiert wäre. Somit ein Dankeschön auch von mir, denn ich ticke genau wie du wenn es um Tiere geht.

    Frau Sandy ist ja wirklich ein ganz geduldiges Schaf...öhm...sorry Sandy...Hundchen natürlich ;-) Niedlich wie sie dich so wartend anschaut♥ Ich kann da förmlich ne Sprechblase sehen: "Fraule, nun komm doch endlich" :-)))

    Schön auch wieder den Wandel zu sehen, und dieses Mal zum Vormonat wirklich tüchtig. Ich frage mich auch schon länger wo das Jahr geblieben ist. So habe ich immer das Gefühl erst gestern den Weihnachtsbaum abgeschmückt zu haben, und dabei isses bald wieder soweit. Die Zeit rast nun noch....

    Danke dir auch für die vielen schönen Blümchen die ich heute in den Tag mitnehmen werde. Wünsche dir dann noch einen superschönen Tag und sende liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Biggi,
    das hätte ich genauso gemacht !!! Ein Herz für Tiere <3 !!!
    Schöne Bilder hast Du wieder mitgebracht und Frau Sandy ist ja echt geduldig.
    Ja die Zeit vergeht wirklich im Sauseschritt - genießen wir sie ...
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Biggi,

    ein sehr schöner Spaziergang war das heute. Mitlaufen geht noch eine ganze Weile nicht, aber in Gedanken mit dir schon.
    Man kann es genau erkennen, das wir Herbst haben. Das Laub ist schon fast ganz weg.
    Deine Geschichte mit dem Schaf, ganz interessant. Gut das du doch noch jemanden erreichen konntest. Das arme Schaf. Ende gut, alles Gut nun !
    Um die schönen Gartenblumen beneide ich dich. Na gut, kaufe ich mir heute welche .... grins

    Viele liebe Grüße schickt dir
    Paula

    PS: Danke für die ganz netten Genesungswünsche !

    AntwortenLöschen
  4. Typisch, auf der anderen Weide ist das Gras ja immer grüner, frischer und leckerer... :)
    Prima gemacht, liebe Biggi, ich hätte auch alle Hebel in Bewegung gesetzt um das Tier aus seiner Gefangenschaft zu befreien.
    Für das 12. Bild wäre jetzt ein wenig Schnee ganz nett, fehlt im Jahresverlauf noch.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Biggi,
    das war ein wunderschöner Spaziergang mit Dir, tolle Aufnahmen. Der Wandel der Zeit ist wirklich toll gelungen mit dieser Brücke und wie schnell die Zeit verging. Ja und Deine Rettungsaktion, was für ein Glück das Du da warst. Deine Sandy die möchte icham liebsten knuddeln, gib ihr einen paar Streicheleinheiten und Krauls von mir. Dir wünsche ich noch einen schönen Donnerstag und liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Biggi,
    wie gut ich Dich verstehen kann... Ich hätte das Schaf ganz sicher auch nicht einfach seinem Schicksal überlassen. Nur gut, dass offenbar der Zaun keinen Strom geführt hat. Bei uns sind so schon Schafe ums Leben gekommen. Die haben sich im Zaun verheddert und dann einen Stromschlag nach dem anderen bekommen, weil niemand sie gefunden hat. Traurig! Zum Glück hat die Geschichte mit "Deinem" Schaf ein Happy End gefunden.
    Deine Fotos sind toll.
    Hab einen schönen Tag!
    Herzliche Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Biggi,
    Du warst ja wirklich der Retter in der Not und hast alle Hebel in Bewegung gesetzt, um das arme Tier zu befreien. So hast Du an diesem Tag die Not der Heidschnucke in ein Happyend verwandelt.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Biggi,
    ich habe noch nie das Wort Heidschnucke gehört, aber ja, ich bin auch Ausländer. ;-)
    Schön, daß du sofort um Hilfe gekümmert hast und überrascht war ich, als ich las, du hast erst den Schäfer angerufen...ich wüsste nie im Leben von so jemandem das Telefonnummer, woher auch eben. Aber, vielleicht kennst du ihn persönlich.
    Schöne Bilder hast du mitgebracht.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andi,
      der Schäfer wohnt bei uns im Dorf und es gab schon mal einen Vorfall wo wir Hilfe leisten mussten, da hab ich mir die TeleNr vom Tierarzt geholt und hab sie behalten... für alle Fälle. Nun ist wieder ein Notfall eingetreten und konnte ihn anrufen.... hab ihn zwar nicht erreicht, aber es ist trotzdem alles gut gegangen.

      Liebe Grüße
      Biggi

      Löschen
  9. Liebe Biggi,
    Dein Bild des Monats zeigt sehr, sehr deutlich, wie schnell jetzt der Herbst gekommen ist. Im Oktober sind die Bäume noch gut belaubt und im November alles kahl.
    Die Geschichte mit der Heidschnucke ist berührend, denn es gibt ein gutes Ende. Natürlich muss man sich auskennen, wissen wo man anruft und die nötige Ausdauer haben, um so ein Tier erfolgreich retten zu können. Ich selbst, hätte auch alle Hebeln in Bewegung gesetzt, denn, mit anzusehen, wie *verzweifelt* so ein Viecherl sein kann, das legt Energie frei - die man braucht um alle zu mobilisieren.

    Sehr hübsche Bilder hast Du ins Netz gestellt, die uns immer wieder zeigen, in welch' lieblicher Gegend Du wohnst.
    Die Blumen sind ausdauernd im Blühen - hattet Ihr noch keinen Frost heuer gehabt?

    Liebe Grüße und noch einen schönen Donnerstagabend
    Elisabetta ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabetta,
      bei uns ist der Frost noch nicht angekommen... er kann sich auch ruhig Zeit lassen.

      Liebe Grüße
      Biggi

      Löschen
  10. ...an der Brücke sieht es ja herbstlich aus, liebe Biggi,
    aber in deinem Garten, da blühen Blumen die frühsommerlich sind...schöne Bilder,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Prima, liebe Biggi, das hast Du gut gemacht!!! Und ja, ich/ wir hätten vermutlich selbst das Tier befreit.... Da können wir ebenfalls nicht still halten und einfach weiter gehen.
    Die Brücke im Jahr vorüber gleiten zu sehen, Bild für Bild ist interessant. Die Zeit verfliegt und in Gedanken bin ich persönlich schon im nächsten Jahr, da die Altersteilzeit winkt.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  12. oh Biggi - danke für die schönen Bilder - und natürlich auch für deine Hilfe. Das hast du toll gemacht.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Biggi,
    nur noch ein Monatsfoto und dann müssen wir uns wieder ein neues Motiv suchen!
    Ja Wahnsinn, an einem Jahr ist nicht mehr viel d´ran!
    Die Rosenfotos sind wirklich hübsch.
    Zum Glück ist die Schaf-Befreiungs-Aktion gut verlaufen, aber wo steckt der Anler mit seinem Hund?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  14. du bist einfach ein guter Mensch, herzliche Grüße am heutigen Tag

    AntwortenLöschen
  15. du bist einfach ein guter Mensch, herzliche Grüße am heutigen Tag

    AntwortenLöschen
  16. Zuerst einmal Kompliment, dass du mit deinem Monatsfoto so toll durchgehalten hast, liebe Biggi. :-)
    Dein Wandel ist so schön zu sehen, klick man jetzt die einzelnen Monate hintereinander an.
    Der November präsentiert sich klar und wirkt irgendwie friedlich.

    Mir gefällt das 6. Bild unheimlich gut.

    Wahrscheinlich hätte ich sofort eine Schere genommen und das Netzt durchtrennt, damit die Heidschnucke wieder frei herumspringen kann.
    Spaß beiseite....nein, ich hätte auch versucht, Hilfe zu holen und du hast das perfekt gemacht. :-)

    Einfach schön, dass doch so vieles noch im Garten blüht. :-)

    Ich war heute im Garten noch beschäftigt, wir haben eine Magnolie ausgemacht, sie war sehr krank und zu hoch geworden an ihrem Standort. Die Vögel haben sich danach alle beschwert. *g*

    So, jetzt mache ich mich wieder hier vom Acker und wünsche dir noch eine schöne Geburtstagsfeier mit all deinen Lieben. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  17. wie gut, dass Du so aufmerksam warst. Ich hätte da auch nicht einfach vorbei gehen können!

    Deine Bilder sind so stimmungsvoll, ich hab gleich mehrmals hoch und runter gescrollt!

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  18. Dein Monatsbild mutet schon richtig winterlich an. Und deine Hilfsaktion berührt. Toll, dass du dich so eingesetzt und nicht aufgegeben hast.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Biggi,
    so schnell geht das, der November ist da, die Bäume sind blattlos und alles sieht so still aus, schön Dein Foto.
    Auch Deine Novemberblumen sind wunderschön, ich staune, wie gut sie sich halten. Dein beherzter Mut hat ein Schaf gerettet, ich finds toll!

    Hab noch einen schönen Sonntag
    Ich schicke Dir liebe Grüße
    Traudi

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir Zeit genommen hast um mich zu besuchen.
Ganz lieben Dank für Deinen netten Kommentar, ich freue mich sehr darüber.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...