Samstag, 7. Oktober 2017

Budapest . . .


Die Elisabethbrücke
Die Brücke ist nach der österreichischen Kaiserin und ungarischen Königin Elisabeth benannt. 
Sie verbindet Buda zwischen Burgberg und Gellértberg mit dem Platz des 15. März in Pest.
Die ursprüngliche Brücke war eine Kettenbrücke. Es war die vierte Brücke in Budapest und wurde von 1898 bis 1903 erbaut. 
Sie ist die einzige der Brücken in der Hauptstadt Ungarns, die nach dem Krieg nicht originalgetreu wiederaufgebaut wurde. 
Die Breite der Brücke beträgt 379m.



Rechts oben: Der Heilige Gellert, der im Jahr 1046 in einem geschlossenem Fass vom Gellertberg zu Tode gerollt wurde.
Rechts unten: Rudas Bad (Thermal- und Heilbad) Es wurde 1550 erbaut, und nach einer umfassenden Renovierung 2006 wiedereröffnet. 
Das Bad ist nur Dienstags für Frauen und den Rest der Woche für Männer geöffnet. 
Am Wochenende dürfen Männer  und Frauen das Bad gemeinsam benutzen.

Bei Nova gibt es jeden Samstag noch mehr schöne Zitat zu lesen.
Schaut mal vorbei, es lohnt sich.


Die Freiheitsbrücke

Sie verbindet den Budaer Szent Gellért tér mit dem Pester Kleinen Ring.
Anlässlich der Feierlichkeiten zum 1000. Jahrestages der Landnahme wurde sie am 4. Oktober 1896
als dritte Donaubrücke feierlich den Budapestern übergeben.
Hoch über den eisernen Brückentoren sitzen vier so genannte Turul-Vögel mit ausgebreiteten Flügeln auf goldenen Kugeln.
Ursprünglich trug sie zu Ehren von Kaiser Franz-Joseph den Namen Franz-Joseph-Brücke.
Der Namenspatron ließ es sich auch nicht nehmen, symbolisch den letzten mit den Initialen F.J. I.(silbernen) Nagel
am Pester Brückenkopf einzuschlagen.
Die Breite der Brücke beträgt 333m.


Das Ministerium liegt gegenüber dem Parlament
Die Kugeln an der Hauswand sollen an den Anti kommunistischen Aufstand von 1956 erinnern.

Das Parlament
Die Bauzeit dauerte von 1885 bis 1904
Es hat eine Länge von 268 m und eine Breite von 123 m
Es besitzt 10 Innenhöfe, 13 Aufzüge, 27 Eingänge, 29 Treppenhäuser, 691 Räume und 365 Türmchen

Wachen vor dem Parlament


Fokus auf die Details an der Jacke


 
Bei Christa gibt es jeden Montag tolle Fokusbilder zu sehen.
Schaut doch mal vorbei, es lohnt sich.


Und weil mein Post heute so viele T's hat, habe ich meinen Post auch für das T in die neue Woche bei Nova verlinkt.
Schaut doch mal bei Ihr vorbei, es lohnt sich.



Hast Du vielleicht einen meiner letzten Budapest-Post's verpasst?
Dann schau doch mal vorbei, ich würde mich freuen.





Der Sturm hat hier im Norden viel angerichtet, Gottseidank halten sich die Schäden im Kreis RZ in Grenzen.
  Bei dem Schietwetter möchte man nicht einmal den Hund vor die Türe jagen,
also macht es Euch Zuhause gemütlich ...

Ich wünsche Euch allen ein schönes erholsames Wochenende ...

Kommentare:

  1. Liebe Biggi
    ein tolles Zitat und die Freiheitsbrücke
    ist einfach wunderschön, genau wie das Parlament.
    Danke für die Bilder.
    Ich wünsche dir einen gemütlichen, sturmfreien Abend
    und für morgen einen sonnigen Herbsttag.
    LG Sadie
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Biggi,
    das ist heute wohl ein "Mega-Beitrag" geworden - alles unter einem Dach sozusagen *gg*
    Schöne Bilder von Budapest, es ist eine faszinierende Stadt mit unglaublich viel "Leben" intus und außerdem einer Eleganz, die man nicht überall so findet.
    Das Zitat finde ich sehr treffend und in Verbindung mit Deinem Bild einfach perfekt.

    Liebe Grüße und hab' ein schönes Wochenende
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  3. 379 Meter, wow, ist die aber breit, die Elisabethbrücke! Und überhaupt ... imposante Bilder!!!

    Der Spruch ist auch total passend!

    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Biggi,

    schöne Fotos hast Du aus Budapest mitgebracht. Ich war mal vor einigen Jahren dort. Inzwischen hat sich sicher dort auch viel geändert.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. ...und man sollte diese Hoffnung auch nie aufgeben. Echt wieder ein so klasse ZiB und auch ingesamter Post mit tollen Aufnahmen und Information. Ebenso wie das Motiv für den Fokus und der Fokus selbst. Heute ärger ich mich immer dass ich damals nicht auch schon mal einen Trip dorthin gemacht habe. Es gibt soviel zu entdecken und schon allein die Geschichte verbunden mit all den fantastischen Gebäuden...man lasse sich allein mal die Anzahl der Türmchen durch den Kopf gehen...

    Danke dir dass du uns mitgenommen hast und danke dir dass du wieder mit dabei bist. Falls du magst würde ich mich freuen wenn du diesen Post auch heute beim T mit verlinken würdest. Passt durch die vielen T’s einfach auch perfekt dazu.

    Wünsche dir noch einen superschönen Sonntag und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Biggi,
    ich denke ich komme irgendwann nochmals nach Budapest. Diese Elisabethenbrücke erinnert mich eine wenig an das Blaue Wunder in Dresden. Schön sieht sie aus und ich finde, dass diese Kugeln ihren Platz mit der Berechtigung auch haben. Der Aufstand von 1956 war schon sehr brutal und ich kann mich erinnern, dass sich meine Eltern schon sehr Sorgen machten.

    Hab einen schönen Tag und liebe Grüße Eva
    und komm gut in die Woche

    AntwortenLöschen
  7. Die Hoffnung beflügelt... ein schönes ZiB, das zu jeder Zeit angesagt ist, liebe Biggi. Und passend die Metapher mit der Brücke, die zwischen den beiden Ufern Glück und Leid vermittelt, darunter im Abgrund liegt jedoch auch die Enttäuschung, die unser Leben durchfließt.

    Budapest allerdings war keine Enttäuschung und begeistert mich sehr Deinen Bildern. Irgendwann werden wir es ein einmal schaffen und diese schöne Stadt besuchen, die mich übrigens genauso interessiert wie Prag.

    Nun wünsche ich Dir noch schnell einen schönen Sonntag, hoffe dass ihr wettermässig verschont bleibt und
    sende herbstbunte Grüße, Heidrun

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Biggi,

    wow was für ein toller Post. Dein ZiB ist Klasse! Die Brücken wundervoll und das Parlament in Bildern auch. Wie schön du doch die Garde in Szene gesetzt hast. Nein soviel habe ich damals nicht in Budapest gesehen. Wir waren ja auch nur für ein paar Stunden da. Umso mehr freue ich mich bei dir die schönen Bilder zu sehen.

    Einen schönen Sonntag wünscht dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  9. Gell, liebe Biggi, unsere Brücken sind schon einzeln auch sehenswert und Sehenswürdigkeiten. Ich spaziere gerne mal auf einen von den 7 alten Brücken auf die andere Seite und fotografeiere auch.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Biggi,
    wunderbare Fotos aus Budapest, Danke fürs Zeigen. 365 Türmchen, WOW, so etwas ist heute wirklich unmöglich und bleibt deshalb auch sicher eine einmalige Baukunst.
    Ein wunderbares Zitat hast Du als Brückenschlag genommen, in einer Stadt, die schon über einige berühmte Brücken verfügt.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Biggi,
    gut, dass sich die Sturmschäden bei euch in Grenzen gehalten haben. Die TV-Bilder zeigten schon einige schlimme Unfälle mit Bäumen und die stehen ja fast überall.
    Die Brücken in Budapest sehen schon richtig toll aus. Ganz besonders gut gefällt mir die Freiheitsbrücke mit ihren filigranen Verzierungen, die man auch am parlament wieder sehen kann.
    Eine Wachablösung mit Säbeln habe ich auch noch nie gesehen. Im Fokus fallen die roten Koppel der Soldaten besonders gut auf.
    Schön, dass du uns wieder an eurem Ausflug teilhaben lässt.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Biggi, ich bin ein großer Fan von Brücken. Sie ziehen mich irgendwie magisch an. So hat halt jeder seine Macke. Das Zitat zugrunde gelegt, weiß ich jetzt auch, warum ...... Schöne Bilder!
    Herzliche Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  13. Das Parlament ist ein sehr eindrückliches Gebäude. Aber auch deine anderen Impressionen sind toll, liebe Biggi.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  14. Wow, liebe Biggi, sind das wieder schöne Bilder von eurem Budapest-Kurztrip. Dein mitgebrachtes Zitat passt ganz hervorragend zu dieser berühmten Brücke und ihm stimme ich auch voll uns ganz zu.
    Budapest hat wirklich schöne Brücken und die Freiheitsbrücke ist der Hingucker schlechthin. :-)

    Mit den Wachposten vor dem Parlament hast du dir ein tolles Motiv für den S/W Fokus ausgesucht. Herrlich, das Prozedere der Säbelschwinger. Gold und Rot im Fokus kommt ganz besonders gut heraus, finde ich, super gemacht!:-)

    Liebe Grüße und ich wünsche dir noch einen schönen Restsonntag
    Christa

    AntwortenLöschen
  15. Ein sehr schönes Zitat. Ja wir brauchen die Hoffnung - und da ist der Gedanke an Brücken sehr passend.
    Und deine Bilder sind auch sehr passend und schön.

    Herzliche Sonntagsgrüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  16. Hello Biggi,
    Beautiful pictures and collages of the bridges.
    All perfectly photographed, my compliments.
    Best regards, Irma

    AntwortenLöschen
  17. Ein klasse Zitat, ein schöner Fokus und tolle Bilder aus Budapest. Da war ich auch schon dreimal und freue mich ,die Kulisse noch mal bei Dir zu sehen, herrlich!
    Liebe Grüsse, Klärchen

    AntwortenLöschen
  18. Servus Biggi,
    "ZiB" - "T" und FOKUS sehr fein ausgewählt!!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  19. Ein schönes Zitat ist das zu Beginn, liebe Biggi!
    Und tolle Impressionen aus Budapest. Besonders hübsch finde ich die die Freiheitsbrücke. Und weil du das Rudas Bad erwähnt hast, ist mir wieder eingefallen, dass ich damals in Budapest auch in einem so wundervollen alten Bad war - ich glaube, es war das Gellért-Bad...
    Alles Liebe von der Traude
    (vorgestern erst aus Spanien heimgekehrt und noch nicht ganz "da")
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/10/island-kreuzfahrt-teil-7-husavik-ein.html

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Biggi,
    in Budapest war ich auch schon öfters, diese Stadt hat ein ganz besonderes Flair, wie ich finde.
    Beeindruckt war ich damals von der U-Bahn, weil ich die aus unserer Gegend ja gar nicht kenne und die dortige zu den ältesten in Europa zählt. Eine U-Bahnfahrt unter der Donau entlang, wow!
    Und die vielen schönen, stattlichen alten Häuser, die haben mich auch beeindruckt, genauso die alten, legendären Cafes "New York" und "Gerbeaud" und vieles andere...
    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir Zeit genommen hast um mich zu besuchen.
Ganz lieben Dank für Deinen netten Kommentar, ich freue mich sehr darüber.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...