Fokus im S / W

In unserem Asien-Urlaub haben wir sehr viel Buddha-Statuen gesehen.
Jede hat eine eigene Bedeutung.

Der Buddhismus hat weltweit ca. 400 - 500 Millionen Anhänger und wird auch in Deutschland immer beliebter.
Buddha ist kein Name, sondern ein Titel. 
Er wird einem Buddhisten verliehen, der zur wahren Erkenntnis gelangt und damit erleuchtet ist. 
Nur er ist nach dem Glauben der Buddhisten vom ewigem Leid der Welt und vom ewigem Kreislauf der Wiedergeburt befreit. 
Nach dem Tod seines jetzigen Körpers wird er im Nirwana das ewige Glück finden.


Der Buddha wird meist stehend oder sitzend dargestellt.
Liegende Buddha-Figuren zeigen ihn nicht im Schlaf, sondern erinnern an den sterbenden historischen Buddha. 
Er geht liegend und meditierend endgültig ins Nirvana ein.


 Oben auf dem Kopf hat der Buddha eine Art Weisheitsauswuchs, dargestellt als Haarknoten. 
Bei thailändischen Buddha-Statuen erhebt sich daraus eine Stichflamme -als Zeichen für die Erläuchtung -
Typisch für den Religionsstifter sind auch seine verlängerten Ohrläppchen. 
Diese langen Ohrläppchen stehen dafür, das er früher Schmuck hatte, aber er hat darauf verzichtet.

Die linke Hand im Schoß, die rechte Hand berührt den Boden unter ihm. 
Daran erkennt man den historischen Buddha Gautama, der in unserem Weltzeitalter lebte.

Fokus auf die Schale mit den Räucherstäbchen und Wunschblättern

 Für einen praktizierenden Buddhisten sind diese "Gaben" Verkehrungsobjekte, die nicht nur aufgestellt werden weil sie schön sind, 
sondern wenn es korrekt geschiet auf einem Altar, vor dem man sogenannte Opfergaben darbringt.
 Zum Beispiel, jeden Morgen Wasserschälchen, dann kann man Lichter entzünden, wie man es in der Kirche oft tut oder Blumen hinstellen. 
Dann setzt man sich vor so einem Altar und macht seine Meditation.



http://wwwchristas-hobbyblog.blogspot.de/
Bei Christa gibt es jeden Montag tolle Fokusbilder zu sehen.
Schaut doch mal vorbei, es lohnt sich. 




Hast Du vielleicht meine letzten Reiseberichte verpasst?
Dann schau doch mal vorbei, ich würde mich freuen.



Nun wünsche ich euch allen eine schöne, nicht so stressige Woche ... 
Alles Liebe und Gute 


Kommentare

  1. Tolle Aufnahme und klasse in den Fokus genommen. Muss schon beeindruckend sein, aber doch auch erschreckend wieviel investiert wird, selbst von den Armen der Armen.

    Wünsche dir einen schönen Wochenstart und sende viele Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Biggi,

    das Foto, da stimme ich Nova zu, ist wirklich fantastisch und das mit eigenen Augen mal gesehen zu haben, war bestimmt ein ganz tolles Erlebnis.
    Super, dass du auch ein wenig vom buddhistischen Glauben und den damit verbundenen Traditionen erzählt hast.

    Bei diesem Bild gehört ganz klar das Gold in den Fokus genommen und mir gefallen beide Versionen gleichermaßen gut. :-)

    Ganz lieben Dank fürs Mitmachen und ich wünsche dir eine schöne neue Woche.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Biggi,

    so ein schöner Post von dem Buddha. Toll wie du das alles so schön erklärt hast. So ein Buddha ist schon sehr beeindruckend. Du hast ihn wunderbar in den Fokus genommen. Das Gold strahlt so schön, das man immer wieder hinschaun möchte.

    Hab eine feine, sonnige Woche
    Liebe ♥liche Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Biggi, heute ein herzlicher Gegenbesuch noch zum letzten ZiB beziehungsweise als Revanche zu Deinem netten Kommentar... im Moment funktioniert leider unsere Internetverbindung nicht störungsfrei. Wie wir es bereits im Februar erlebten. Der Techniker ist verständigt. Nervig ist das!

    ...toll sind Deine Bilder! Und ich wünsche Dir jetzt noch schnell einen guten Start in die neue Woche und sende herzliche Grüßle, Heidrun

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Biggi,
    in Thailand gibt es sehr viele Buddha-Figuren, wie Du schon sagst. Daher habe auch ich auch einige Fotos, denn das Gold und dazu der blaue Himmel ergibt immer wieder ein beliebtes Fotomotiv.
    Manchmal gibt es auch kleine Goldblättchen zu kaufen und dieses Blattgold wird dann von den Menschen auf der Buddha-Figur aufgetragen.
    Ich schicke Dir liebe Grüße aus einem verregneten Montag.
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Das waren dann aber ganz schön schwere Ohrringe! ;-)

    Und ja, das sind absolut tolle Farben, mir gefällt das Originalbild vom Fotografischen her auch am besten, und Gold in der Sonne ist eh immer ganz zauberhaft anzusehen!

    Ich wünsche Dir noch einen schmucken Nachmittag!
    ;-)
    Liebgrüße,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  7. ein tolles Foto - und schön bearbeitet.
    Diese Buddhafiguren haben schon etwas Faszinierendes finde ich.
    Danke auch für deine Infos.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  8. Schön hast du Buddha in den Fokus genommen, liebe Biggi! Ja, Buddhafiguren haben wir auch jede Menge gesehen - witzig, dass du ebenfalls zur gleichen Zeit unter anderem in Thailand warst! Uns hat man übrigens erzählt, dass die langen Ohrläppchen ein Symbol für Weisheit sind. Ich denke, es werden sich auch hier die verschiedensten Geschichten ranken...
    Weil du in deinem früheren Beitrag und in deinem Kommentar bei mir geschrieben hast, dass du den Kontrast Armut / prachtvolle Tempel erschreckend gefunden hast: Ich glaube, wir dürfen bei Menschen aus anderen Kulturen nicht unsere Maßstäbe ansetzen. Das habe ich auch schon in Indien gelernt. Die Menschen, die in den windschiefen Hütten wohnen, sind oft viel zufriedener als wir, und ihr Glaube ist für sie oft das wichtigere "Dach über dem Kopf" und sie wären unglücklich, wenn sie dem Buddha keine Goldplättchen draufkleben könnten... Ich habe über Studien gelesen, die besagen, dass je wohlhabender die Menschen werden, desto konsumorientierter werden sie - und somit auch unzufriedener mit dem was sie haben... Da ist sicher etwas dran, das sieht man ja in Europa und Amerika ganz gut...
    Herzliche Rostrosengrüße zum Wochenstart,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/04/anl-28-tomorrow-teil-2-welchen-wolf.html

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Biggi,

    das ist eine sehr schöne Buddhafigur. Danke auch für die Erklärungen. Ich habe mich noch so intensiv mit dem Buddhismus beschäftigt. Ist schon interessant, wenn man mal etwas darüber erfährt.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Faszinierend schön und toll in Szene gesetzt :)

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  11. Hello Biggi,
    Beautiful pictures of the Buddha, great as you said.
    Best regrads, Irma

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

BITTE BEACHTE DIESEN HINWEIS

Danke, dass Du Dir Zeit genommen hast um mich zu besuchen.
Ganz lieben Dank für Deinen netten Kommentar, ich freue mich sehr darüber.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google: https://policies.google.com/privacy?hl=de