Koh Samui, Thailand . . .

...auch James Bond Insel genannt.

Als eine riesige Kokospalmenplantage, gekrönt von einem Dschungelberg, präsentiert sich Thailands drittgrößte Insel.
Bis in die 1980er Jahre war Samui eine kleine Fischerinsel mit gelegentlichen vorbeischauenden Rucksacktouristen.
Heute verzaubert sie mit feinsten weißen Stränden und Buchten von lebhaft bunt bis romatisch abgeschieden.

Wir entschieden uns für einen Ausflug in den Nationalpark Mu Ko Ang Thong, der westlich von Koh Samui im Golf von Thailand liegt.

Da das Wasser zu flach ist für das Kreuzfahrtschiff, wurden wir mit einem Boot zur Insel übergesetzt.

Von dort aus ging es mit einem Speedboot ca. eine Stunde zum ...

Wer hier Speedboot fährt sollte gesunde Bandscheiben haben, denn die jungen Kapitäne lieben Speed.
Der Tacho zeigte permament 60-66 Knoten, das sind umgerechnet ca. 110-120 km/h.
Zum Abschluss des Ausfluges haben die Boote noch ein kleines Wettrennen gemacht ...
und ... wir ... haben gewonnen. Uns hat es viel Spaß gemacht.

... Nationalpark Mu Ko Ang Thong

Der Nationalpark hat ca. 40 Inseln mit ...


... traumhaft schönen Stränden und ...


Flachwasserkorallenriffe zum schnorcheln.

   
Ich entdecke einen Seeadler am Himmel.

 
Der stürzt sich plötzlich ins Wasser ...

   ... und holt eine Seeschlange raus.



Mittags bekamen wir alle etwas hunger und da wurden wir zu einer kleinen Fischerhütte gefahren.

Ein Restaurant auf Stelzen, nur vom Wasser aus zugänglich.

Hübsch eingedeckt waren die Tische.
Es gab frisch gefangenem Fisch, der nebenan (siehe 2 Fotos drüber) ausgenommen und zurecht gemacht wurde.

Der Fisch war lecker, mit verschiedenen Gemüsen, Soßen und Reis.
Man hatte die Wahl zwischen ziemlich scharf oder eher mild ... ich mag es nicht so scharf.


Danach ging es zu einer, der vierzig kleinen Inseln.
Hier konnten wir uns entspannen, sonnen ...

... und auch baden.

Auf der Rücktour zeigte uns unser Guide einen Strand 
mit einem ganz bekannten Haus oben am Hang.

Hier hat sich David Backham eine Villa bauen lassen.

Da oben auf dem Hang lässt es sich bestimmt gut wohnen und man hat einen herrlichen Blick.
Tja die Backham's wissen was gut ist.





 Das nächste mal zeige ich euch ein paar Fotos von Singapur.




Hast Du vielleicht meine letzten Reiseberichte verpasst?
Dann schau doch mal vorbei, ich würde mich freuen.




Für heute wünsche ich euch allen einen schönen Mittwoch ...

Alles Liebe und Gute

Kommentare

  1. Also ehrlich gesagt müsste es grundsätzlich so sein das solche "Pötte" draussen ankern (bei solchen Ausflugszielen) und man mit kleineren Booten übergesetzt wird. Für mich ein Unding wie noch in Venedig, wo ja aber auch Abhilfe geschaffen werden soll.

    Ein toller Ausflug und besonders klasse finde ich die Aufnahme von dem rausguckendem Felsen. Der sieht wirklich aus als ob er auf dem Wasser stehen würde^^

    Tja, und dann die Beckhams...der Blick ist bestimmt toll aber wäre auch interessant zu wissen wie oft die das Anwesen überhaupt nutzen.

    Dir noch einen tollen Tag und liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde es auch befürworten das alle Kreuzfahrtschiffe draußen ankern sollen. Mit den Tenderbooten kommt man doch gut an Land, ist das doch kein Problem.

      LG Biggi

      Löschen
  2. Hallo liebe Biggi,

    war das ein herrlicher Ausflug. In diesem Boot wäre ich auch gerne mitgefahren. Ich spüre so richtig das Wasser und die schöne Luft.
    Der eine Felsen, ragt aus dem Wasser wie ein Pilz. Den Seeadler und seine Beute, hast du toll erwischt.
    Das Restaurant schaut echt gemütlich aus. Den Fisch hätte ich auch gerne gehabt, bitte mittelscharf. Mein Mann mag es scharf. Ich mag Fisch sehr gerne, aber bitte nicht aus der Tiefkühltruhe.

    Warst du auch in den Flachwasserkorallenriffe zum schnorcheln? Stelle ich mir sehr schön vor, aber meine Schwimmkunst ist nicht so weit her.

    Ich freue mich schon auf deinen nächsten Beitrag. Wir verschwinden heute zeitig in den Garten. Zu Hause haben wir heute kein Wasser. Da merkt man erst richtig, wie sehr wir an Wasser aus dem Hahn gewöhnt sind.

    Hab einen schönen, sonnigen Mittwoch
    LG Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Paula,
      nein schnorcheln war ich leider nicht, hatte keine Schnorchelbrille bei und mit einer fremden wollte ich nicht schnorcheln. Für das nächste mal kommt sie mit auf die Liste.
      Aber die Leute die schnorcheln waren, waren begeistert... viele kleine bunte Fische haben sie gesehen und einer hat sogar einen Seeigel rausgeholt und ihn uns gezeigt.

      LG Biggi

      Löschen
  3. Sehr schén Biggi.
    Ich war nur einmal in Thailand, aber es hat uns dort sehr gut gefallen.
    Der Seeadler ist der hammer, so was zu sehen und auch noch fotografieren können,
    ich habe noch nie einen gesehen (außer Zoo).
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Speedbootrennen, macht sicher Spaß und man bleibt trockener als beim Jet-Ski :))
    Ich hoffe nur man hat Herrn Beckham nicht im Nationalpark bauen lassen. Das sollte generell nicht erlaubt werden, egal ob man Geld hat oder nicht.
    Auf jeden Fall war der Fang des Seeadlers eine kleine Delikatesse, nicht nur für den Vogel, sondern auch für unsere Augen. Hast du richtig toll festgehalten.
    Bin schon gespannt wie sich Singapur verändert hat. Die bauen dort schneller neue Häuser fertig als man hier überhaupt den Bauplan erstellt hat :))

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein liebe Art, sie haben ihr Anwesen nicht im Nationalpark bauen lassen, ich denke das hätte die Regierung von Ko Samui auch nicht erlaubt ... auch nicht weil sie Beckham heißen.

      LG Biggi

      Löschen
  5. Liebe Biggi,

    das war eine Atem beraubende Tour zu einem wunderschönen Fleckchen Erde. Juhuuuu, ich durfte nun mit auf die Insel schippern und zuschauen, wie der Seeadler sich eine Seeschlange angelte. :-)

    Das sind alles ganz wundervolle Fotos und sehr gut gefällt mir auch der einzelne Felsen, der aus dem Wasser ragt.

    Der Blick vom Haus der Beckhams ist bestimmt ein ganz besonderer. Bleibt nur zu hoffen, sie wissen das wirklich zu schätzen und würdigen dieses Stückchen Paradies. :-)

    Für frischen Fisch bin ich immer zu haben und er hat bestimmt super gemundet :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Ui, in fast allen Felsen kann man Figuren oder zumindest Profile entdecken. Der einzelne im Meer ist natürlich die Wucht, und überhaupt sind das schöne Bilder! Der Strand mit den bunten Booten ist auch zum Träumen.
    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Biggi,
    das war ein herrlicher Ausflug. Mit dem Speedboot hätte ich allerdings so meine Schwierigkeiten. Jedenfalls wäre das momentan der Fall, denn mich plagt zur Zeit mein Rücken.
    Meine Schwägerin und ihr Mann haben Koh Samui schon öfter besucht und sie waren immer begeistert. Wir haben es leider noch nicht geschafft diese Insel zu besuchen, aber was nicht ist, kann ja noch werden.
    Danke für die schönen Aufnahmen und liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

BITTE BEACHTE DIESEN HINWEIS

Danke, dass Du Dir Zeit genommen hast um mich zu besuchen.
Ganz lieben Dank für Deinen netten Kommentar, ich freue mich sehr darüber.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google: https://policies.google.com/privacy?hl=de