Zitat im Bild

Penang (Malaysia) "Göttin der Barmherzigkeit" am Kek-Lok-Si Tempel


 Zitat von Buddha:
 Wir können niemals Frieden in der äußeren Welt erhalten, 
wenn wir keinen Frieden in uns selbst haben.
















Hast Du vielleicht meine letzten Reiseberichte verpasst?
Dann schau doch mal vorbei, ich würde mich freuen.




Ich wünsche euch allen, ein friedliches und schönes Wochenende ... 

Alles Liebe und Gute

Kommentare

  1. Guten Morgen liebe Biggi,
    dankeschön für deinen Kommentar auf meinem Blog.

    Die Sache mit dem Frieden!

    Ob das nun wirklich mit dem Frieden in uns selbst zusammenhängt, weiß ich nicht. Aber die Konflikte in der Welt nehmen zu. Da ist im nahen Osten doch immer wieder der Fall, obwohl die Menschen dort wohl innerlich ja zufrieden sind. Aber ich denke, Budda hat das nun mal auch anders gemeint.

    Wenn ich gerade an Korea denke, geht mir das alles viel zu glatt und wer weiß, was hier im Schilde geführt wird.
    Ich werde das Gefühl nicht los und entdeckte Parallelen zum Hitler-Stalin-Pakt.
    Aber warten wir mal ab.

    Du hast hier ein passendes Bild dazu gewählt.

    Ein schönes Wochenende und einen lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Biggi.
    im Umkehrschluss bedeutet es dann weil wir keinen inneren Frieden haben, gibt es keinen auf der Welt. Wenn ich mich recht erinnere sagte selbst Papst Benedict einmal, er hätte keinen inneren Frieden. Wenn dies schon einem Papst nicht gelingt, wie soll es dann den Ärmsten, den Ausgebeuteten und Kranken gelingen. Ach ja ein weltumspannender Friede wäre so schön...bleibt aber wohl unerreichbar.
    Schön sieht sie aus, die Göttin der Barmherzigkeit.

    Herzliche Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  3. Stimmt... liebe Biggi, dem pflichte Zitat ich bei. Der innere Frieden will jedoch erarbeitet sein. Und: Der Mensch ist des Menschen Wolf heißt es seit Urzeiten. Daran wird sich wohl nichts ändern.
    Liebe Grüßle und ein tolles Wochenende,
    Heidrun

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Biggi,

    sicher ist das so bei einem Teil der Menschen. Aber ich denke, es könnte auch andersherum zutreffen. Wenn man jeden Tag das Elend sieht, dass man dann keinen inneren Frieden mehr finden kann. Wenn der Papst das geäußert hat - wie Arti geschreibt -, dann würde ich persönlich eher so interpretieren.
    Im Allgemeinen finde ich solche Zitate immer gut, denn sie geben Anstoß zum Nachdenken. Deine Kombination mit dem Bild gefällt mir sehr gut.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. ...und so beginnt immer alles bei und mit uns selbst, das Veränderung bewirken kann.
    Liebe Grüße von Ullaund eine gute Zeit

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Biggi,

    ein weiser Spruch von Buddha, der schon seine Berechtigung hat und uns dazu anhält, über die Worte gründlich nachzudenken.
    Ich glaube auch, dass das ganze Elend, was wir jeden Tag zu sehen bekommen, Auswirkungen auf unseren inneren Frieden hat.

    Dein Foto der Göttin der Barmherigkeit passt hervorragend zu dem Zitat.

    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Biggi,
    was für ein schönes und wahres Zitat. Das Bild dazu passt perfekt!
    Fröhlichen Samstag und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  8. Tja, der innere Frieden, er ist nicht ganz so leicht zu finden !
    Und den äußeren Frieden, den wird es sowieso nie geben
    meint Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Ja, nicht ganz so, aber ich weiß ja was Du meinst.
    Für mich stellt sich das so dar:
    Wohl dem, dem es wirtschaftlich, beziehungstechnisch, gesundheitlich oder wie auch immer (spricht alle Bereiche an, finde ich!), denn üüüberhaupt gegeben ist, diesen Frieden im Inneren auch tatsächlich haben zu _können_. Muß dabei an den Spruch denken: Hat einer Gram und auch mal Wut, verzeih, dann geht's ihm _selbst_ nicht gut.

    Ach, da könnte man ewig philosophieren 😁,
    aber ich wünsche Dir lieber schnell ein friedliches WE!
    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Biggi,
    ein kluges Zitat hast du dir für deinen heutigen Beitrag zu Novas schönem Projekt ausgewählt und mit einem tollen Foto in Szene gesetzt.

    Es ist sehr beeindruckend, was ihr auf eurer Südostasien Reise alles gesehen habt. Ich könnte ständig nur „Wow“ und „wie fantastisch“ schreiben und komme mir dabei ganz klein vor…..

    Dir auch ein angenehmes Wochenende und ganz viel Freude an all den Dingen die du so vor hast.

    ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  11. Dein Zitat und Bild gefällt mir sehr gut, liebe Biggi! Und ich stimme dem Zitat völlig zu. Mit dem Gefühl von Frieden in mir selbst, kann ich immer die äußere Welt mit Gelassenheit betrachten und weiß das Alles seine Richtigkeit hat bzw. entsprechend dem jeweiligen Stand des Bewusstseins seine Berechtigung, um lernen zu können!
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes, entspanntes Wochenende, herzlich Liz

    AntwortenLöschen
  12. Hier schon alles gesagt kann ich mich mit den Worten von Arti sowie Tiger identifizieren. Man könnte wirkich sehr lang darüber reden. Im Grunde zeigt es sich ja in "unserer" Welt das es wohl nie diesen Frieden geben wird.

    Freue mich wieder sehr dass du mit dabei bist und danke dir vielmals dafür.

    Noch einen schönen Sonntag gewünscht sende ich ganz liebe Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  13. Guten Morgen Biggi!
    Es wäre schön, wen dem so wäre! Zumindest was den äußeren Frieden betrifft. Diesen Frieden wird es nie geben, er ist ständig bedroht!


    Deine Umsetzung gefällt mir sehr gut! Und der Tempel sowieso!

    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
  14. Ein schönes Zitat zu einer schönen Statue, liebe Biggi.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Biggi,
    das sind wirklich sehr sehr wahre Worte die du für dein heutiges ZIB ausgewählt hast.
    Innerer Frieden ist so wohltuend und wichtig zum Leben....
    Deine Interpretation zu den Worten gefällt mir sehr gut!

    Einen ganz lieben Sonntagsgruß schicke ich dir,
    herzlichst
    Monika*

    AntwortenLöschen
  16. Oh ja, das trifft es auf den Punkt. Ein bisschen mehr Frieden können wir in diesen Zeiten alle brauchen, jeder einzelne sollte daran arbeiten.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

BITTE BEACHTE DIESEN HINWEIS

Danke, dass Du Dir Zeit genommen hast um mich zu besuchen.
Ganz lieben Dank für Deinen netten Kommentar, ich freue mich sehr darüber.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google: https://policies.google.com/privacy?hl=de